Pollypen
JUNGES THEATER POLLYPEN KÖLN POLL
 

Und ewig rauschen die Gelder

Eric Swan ist kein schlechter Kerl und als eines Tages der Scheck für die Sozialhilfe seines ehemaligen Untermieters in der Post ist, hat er die feste Absicht, ihn zurückzuschicken, da der Untermieter schon lange nicht mehr bei ihm wohnt. Aber wie das Leben so spielt. Er wird arbeitslos und behält den Scheck. Mit dem nächsten macht er es genauso. Langsam findet er Gefallen an den regelmäßigen Zahlungen und erfindet für diesen Untermieter eine ganze Familie, deren Mitglieder alle auf die eine oder andere Weise in den Genuss staatlicher Förderung kommen.
Das geht so lange gut, bis er auf einem Antrag eines tages eine Unterschrift vergisst und das Sozialamt seinen Mitarbeiter Mr. Jenkins schickt, um diese Unterschrift beizubringen. Nun muß Eric Swan schnell eine Familie herzaubern. Als erstes Mitglied wird sein aktueller Untermieter Norman Basset rekrutiert. Aber das ist natürlich zu wenig. Also wird noch Onkel George aktiviert, der den Schwindel von Anfang an mitgemacht hat. In seiner Not lässt Eric ein Familienmitglied „sterben“, was aber nicht den gewünschten Effekt hat. Die Konfusion wird größer; weil das Sozialamt noch die Gemeindeschwester Sally Chessington und den Bestatter Mr. Forbright schickt, um den Hinterbliebenen beizustehen. Eric´s ahnungslose Gattin Linda ist auch nicht sehr hilfreich, als sie mit dem Psychiater Dr. Chapman auftaucht, der die Eheprobleme der Familie Swan lösen soll. Zudem kommt noch die Verlobte des Untermieters Norman Basset ins Spiel. Allen kann Eric für eine Weile etwas vormachen, bis die Chefin des Sozialamtes Mrs. Cowper versucht Licht ins Dunkle zu bringen...

 
 

Hier geht es zu den Fotos


 
Programmierung und Internetbetreuung
DRENDY-Software 2014-2017